Verhaltenstherapie für Katzen & mobile Tierheilpraxis 

SAUBERKEIT UND HYGIENE IN DER WOHNUNG

Katzen sind von Natur aus sehr reinliche und saubere Tiere.

Obwohl sie sich selbst „waschen“ können, liegt es an uns auch an ihrer Umgebung zu achten. 

Die große Frage, die sich viele Hunde und Katzenbesitzer stellen, ist - welche Produkte kann oder sollte ich beim putzen verwenden?

Am besten und effektivsten können sie ihre Wohnung mit einem Dampf- oder mit einem Ozonreiniger im Schuss halten. Allergene sowie ansteckende Parasiten wie z.B. Schimmel-Pilzsporen, Milbenkot, Krätzemilben, Katzenpilz, Viren und Bakterien werden mit Ozon sofort abgetötet. 

Natürlich können Sie auch ganz normal wischen. Seien Sie aber vorsichtig, mit welchen Mitteln sie den Boden wischen. Verzichten Sie auf Chemie. Katzen lecken sich mehrmals am Tag ihre Pfoten ab und können damit alle mögliche schädliche Substanzen aufnehmen. 

Reinigungsmittel, die Phenol oder Kresol beinhalten, die giftig für Katzen sind, stark riechende oder Reinigungsmittel unbekannter Zusammensetzung dürfen nicht angewendet werden. Am besten eignet sich heißes Seifenwasser (pH-neutral) oder Wasser mit Natron.


Eine sehr gute Alternative ist ein EM Reiniger. EM = Effektive MikroorganismenDurch die Reinigung mit EM werden alle behandelten Oberflächen und Materialien mit positiven Mikroorganismen besiedelt. Keime werden auf natürliche Weise an der Vermehrung gehindert.

EM können sogar hartnäckige Verschmutzungen und Fette lösen und bieten einen natürlichen Schutz vor erneuter Verschmutzung. Schlechte Gerüche werden nicht überdeckt, sondern aktiv entfernt.


Ein richtiges Zaubermittel ist auch das ionisiertes Wasser - Belavet.

Das Einsatzgebiet von Belavet ist sehr groß. Es bietet Schutz gegen Keime, Viren und Pilze und kann innerlich und sogar äußerlich beim Tier angewendet werden, aber auch zur Desinfektion von Trinkwasser, Flächen und Ställen. Es brennt nicht auf der Haut und verbreitet eine angenehme Kühle.

Auch die Katzentoiletten sollten täglich gereinigt werden und einmal die Woche der gesamte Inhalt (Streu, Sand, Erde.....) gewechselt und der Behälter mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher „desinfiziert“ werden. Auch dafür können sie EM Reiniger oder Belavet benutzen 

Eine tägliche Reinigung ermöglicht ausserdem eine in Augenscheinnahme des Kotes. So kann zum Beispiel Durchfall oder Blut im Kot schnell bemerkt und wenn es nötig ist, behandelt werden.Mit einer UV-Lampe können Sie nachprüfen, ob manchmal etwas auch daneben geht oder die Katze markiert.

Urinflecken sollten Sie nur in Abwesenheit der Katze entfernen und zum Säubern einen chlor- und ammoniakfreien Neutralreiniger verwenden. Diese Substanzen regen nämlich die Katze zu weiterer Unsauberkeit an. Sie wollen nämlich lieber ihren Duft!

Auch hier eignet sich sehr gut Natronwasser oder geruchsneutraler Enzymreiniger. Die Katze sollte erst wieder rein, wenn alles wieder richtig trocken ist, denn auch feuchte Stellen können Ihre Katze zum Markieren oder zu Unsauberkeit animieren. Diese Stellen oder auch das Katzenklo könnten auch mit hochprozentigem Alkohol besprüht werden, um die Fettanteile des Urins zu beseitigen. Ein guter Tipp dazu ist auch „casaCare UrinAttacke“ von cdVet.



Weitere Alternativen, die man fürs reinigen benutzen kann, sind (Frosch, proWin) Essigreiniger oder Orangenreiniger basierend auf natürlichen Zitronen- oder Orangenölen. Allerdings mögen Katzen keine Zitrusdüfte, deshalb sollten Sie damit auch nicht ihren Lieblingsplatz reinigen, eher nur Plätze, die sie meiden sollten. Ausnahmen bestätigen die Regel - manche Feinnasen hält der Zitrusduft nicht davon ab, die Plätze zu meiden oder zu markieren, ganz im Gegenteil - sie überlagern diesen Geruch gern mit ihrer Duftmarke. Probieren Sie es daher erst nur an einer Stelle. 

Bei Unsauberkeit handelt es sich nicht immer um eine Verhaltensstörung, daher sollte die Katze zu erst vom Tierarzt untersucht werden, um gesundheitliche Ursachen ( Blasenentzündung, Nierensteine, Arthrose....) auszuschließen. 

Auch die Wasser- und Futterschüsseln sollten täglich gesäubert werden. Bitte nicht nur frisches Wasser nachgießen, sondern die Näpfe neu füllen! Nur so verhindern Sie Keim- und Bakterienbildung und damit mögliche Magen-Darm Erkrankungen. 


Welche Mitteln benutzen sie? Ich bin auf euere Kommentare gespannt. 




Besuchen sie meine Facebookseite Catmedicum